FiPur® Kolbendichtungen

FiPur® Kolbendichtungen in der Hydraulik

   

Im Gegensatz zu den Stangendichtungen spielt bei den Kolbendichtungen die Schmierfilmdicke und damit eine geringfügige (innere) Leckage nur eine untergeordnete Rolle. Kolbendichtungen aus hochwertigen Polyurethanen können für einfach- und doppeltwirkende Kolben geliefert werden.

Auf der Basis von FiPur® 100 können ein- und zweiteilige Dichtungsformen bereitgestellt werden. Aktuell wird hiermit bis zu 150 bar Druck abgedeckt. Gegenwärtig wird daran gearbeitet, einen höher-moduligen Werkstoff zu entwickeln, mit Hilfe dessen Dichtsysteme für Eignung bei 300 bar abgedeckt werden können.

FiPur®  Infoblätter Kolbendichtungen

 FiPur® Einfachwirkende Kolbendichtung

 FiPur® Doppeltwirkende Kolbendichtung





FiPur® Kolbendichtungen in der Pneumatik

Pneumatik-Dichtungen müssen im Gegensatz zu Hydraulikdichtungen gegen ein Medium mit niedrigster Viskosität, nämlich gegen komprimierte Luft (bis zu 12 bar), abdichten. Das Schmierstoffangebot, auf Basis einer Initialfettung, ist gering. Um die Reibung trotzdem niedrig zu halten, sollte der Werkstoff weich und die Dichtlippen eine möglichst niedrige spezifische Verpressung haben.

Im Einsatzfall von Kolbendichtungen können unter Verwendung von FiPur® 180 (82 Shore A) Produkte mit niedriger Reibung, geringster Leckage und extrem hohen Standzeiten maßgeschneidert werden.




Anwendungsbeispiele Kolbendichtungen 

  

Produkte für Hydraulikventile

Blockierbare Industrie-Gasfedern

Justierbare Industrie-Gasfedern

Tankplatten und Industrie-Gasfedern