FiPur® Führungsbänder

FiPur® Führungsbänder in der Hydraulik   

• Reduziertes Führungsspiel
• Weite Bandbreite an Medienbeständigkeit
• Deutlich niedrigere Reibung durch hervorragende tribologische Eigenschaften der Führungselemente
• Hervorragende Montagefähigkeit
• Verhindert Metall-Metall-Kontakt bei Querkräften

Primäre Aufgabe dieser auf niedrigen Reibwerte und hohe Verschleißfestigkeit konzipierten Führungselemente ist es, die auf Stange und Kolben einwirkenden Querkräfte aufzunehmen und Metall-Metall-Kontakt sicher zu verhindern. Hierdurch werden sowohl die Lebensdauer des Hydraulikzylinders als auch der Gesamtwirkungsgrad des Systems nachhaltig verbessert.

Für erweiterte Anforderungen können Kolben- und Stangenführungsringe auch aus gewebeverstärkten Duroplasten, PEEK oder PTFE Werkstoffen gefertigt werden.

 

FiPur® Führungsbänder in der Pneumatik

Ein Pneumatikkolben muss in geeigneter Weise geführt werden. Dafür hat Fietz die passenden auf PTFE-Kohle basierenden Führungsbänder.

 

FiPur®  Infoblatt Kolben- und Stangenführungsringe

 FiPur® Kolben- und Stangenführungsringe

 

Anwendungsbeispiele Kolben- und Stangenführungsringe


  

Tankplatten und Industrie-Gasfedern